Kein Häuserkampf-Training in der Senne! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Strauch   
Montag, den 09. März 2009 um 18:24 Uhr

 

Augustdorf/Kreis Lippe/OWL. "Die Partei DIE LINKE Lippe lehnt mit Nachdruck den Bau von ‚Kampfdörfern', ‚Höhlenanlagen' und ‚Convoyrouten' durch das britische Militär in der Senne ab",

 

 

erklärten dieser Tage unisono der Sprecher des lippischen Kreisvorstandes der LINKEN, Gerd Detering, und das Augustdorfer Kreisvorstandsmitglied Wolfgang MacGregor.

Nach Ansicht der LINKEN dient der Aufbau dieser Kampfdörfer nur dem Ziel, in der Senne Kampfeinsätze für die völkerrechtswidrigen Kriege im Irak und in Afghanistan zu trainieren.

 

"Diese Kriege werden von einem überwiegenden Teil der deutschen Bevölkerung abgelehnt. Somit ist auch das Training für diese menschenverachtenden Kriegseinsätze unerwünscht!

 

Darüber hinaus erscheint es wie ein Hohn, dass die britische Rheinarmee in der deutschen Senne - wie zu erfahren war - explizit aus Kostengründen Militärübungen durchführt."

 

"Kriege sind kein Mittel der Politik", ergänzt Kreisvorstandsmitglied Matthias Obenhaus, "sie bringen Leid und Elend über die betroffenen Menschen und sind nicht geeignet, ein Miteinander der zerstrittenen Parteien in diesen Ländern zu fördern und demokratische Strukturen zu errichten." Die militärische Gewalt richte sich zumeist gegen unschuldige Zivilisten und fordere ihre Opfer bei Frauen und Kindern. "Die Partei DIE LINKE lehnt daher diese Kriegseinsätze ebenso ab wie Kriegsspiele in der Senne."

 

DIE LINKE setze sich außerdem vehement für einen zu errichtenden "Nationalpark Senne" ein, so Wolfgang MacGregor.

 

"Der Bau von ‚Kampfdörfern' und die geplanten Verbindungsstraßen wirkt diesen Plänen entgegen und zerstören nachhaltig die schützenswerte Natur der Senne." Der Lärm durch militärische Übungstätigkeiten, dem die Einwohner der Senne-Anrainergemeinden bereits jetzt durch militärische Übungstätigkeiten ausgesetzt seien, werde sich durch den geplanten Ausbau der Kriegsübungen noch verstärken.

 

 hier anklicken:  Förderverein Nationalpark Senne-Eggegebirge 

 

 hier anklicken:  AK Umwelt im KV DIE LINKE. Bielefeld