Sommertour gegen Pflegenotstand in Bielefeld PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 17. August 2018 um 15:03 Uhr

Wir machen weiter Druck für gute Pflege!

pflegenotstandbusjahnDie bundesweite Kampagne der LINKEN „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“nimmt Fahrt auf.

Am 13. August war der rote Aktions-Bus der LINKEN in Bielefeld am Jahnplatz und hatte eine tolle Hinguckerin mitgebracht.

 

 

Die über vier Meter hohe sechsarmige Pflegekraft versinnbildlicht die Situation in der Pflege. Dass die Pflege mittlerweile selbst zum Pflegefall geworden ist, musste am Infostand kaum erklärt werden. Viele Menschen berichteten uns von negativen Erfahrungen in der Pflege.

 

Wo kann ich unterschreiben?“ war oft die erste Frage.

 

73 Unterschriften unter die LINKEN-Forderungen an die Bundesregierung, die Missstände zu beseitigen, sprechen für sich. Hintergrundmaterialien, wie die Broschüren „Gesundheit ist eine Ware“ und „Das bisschen Pflege“, gingen weg wie warme Semmeln. Einige nahmen sogar Materialien zum Weiterverteilen im Bekanntenkreis mit. Zwei Eintritte in DIE LINKE rundeten unsere Aktion ab.

 

Gesundheitsminister Jens Spahn und die Große Koalition geraten unter Druck.

 

Sein Entwurf für ein „Pflegepersonal-Stärkungsgesetz“ zeigt, dass die Bundes-regierung das Thema nicht mehr aussitzen kann und handeln muss.

Ohne den Druck von links und der Beschäftigten, die an vielen Krankenhäusern streiken und protestieren, wäre das nicht möglich gewesen.

Jetzt muss der Druck verstärkt werden, um weitere Zugeständnisse zu erzwingen.

 

 

Informationen zur Pflegekampagne der LINKEN finden Sie unter:

www.pflegenotstand-stoppen.de

 

Hans-Dietmar Hölscher / Arbeitskreis Soziales und Gewerkschaft