Jahreshauptversammlung DIE LINKE Bielefeld am 13.02.16 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 15. Februar 2016 um 19:08 Uhr

Bielefelder LINKE verabschiedet politischen Leitantrag und wählt neuen Vorstand

kreisvorstand2016klein


"Für Wohnungsnot und schlechte Löhne, befristete Verträge und wachsende Armut sind nicht Flüchtlinge verantwortlich, sondern eine jahrzehntelange verfehlte Politik, die uns heute auf die Füße fällt"

lautet es im Leitantrag, der einstimmig von den Mitgliedern verabschiedet wurde.


Dementsprechend sollen die Schaffung von bezahlbaren Wohnungen, ausreichende Finanzierung der öffentlichen Daseinsfürsorge und der Kampf gegen prekäre Arbeitsverhältnisse Schwerpunkte der politischen Arbeit der Bielefelder LINKEN sein.

 


Gemeinsam mit den Bielefelder Bündnis gegen TTIP & Co. sollen die Freihandelsabkommen verhindert werden. Eine gute Gelegenheit zum Protest wird da der Besuch von Obama auf der Messe in Hannover Ende April sein. Für einen Stopp der Waffenexporte und für ein Nein zu Kriegseinsätzen werden auf dem Bielefelder Ostermarsch und bei anderen Aktionen geworben.

 

 

Weitere Punkte des Leitantrages sind "Geflüchteten ein Zuhause geben, Rassisten die Rote Karte zeigen" und natürlich die "Verteilungsfrage". Denn ohne die Umverteilung durch eine gerechte Besteuerung hoher Vermögen und Einkommen wird es keine soziale Politik geben.


Im Rechenschaftsbericht guckt die LINKE auf ein gesteigertes Kommunalwahlergebnis und erfolgreiche Kampagnen, wie den Erhalt der Bürgerberatungen oder die Aktionen gegen TTIP & Co. zurück. Erfreulich ist die steigende Anzahl von jungen Mitgliedern.

Auch der neue Kreisvorstand der LINKEN wird jünger und weiblicher.

 

 

Neu gewählt wurden: Bild von links: Marita Krüger, Carsten Strauch (Kreissprecher), Frank Schwarzer (Kassierer), Kristina Rein, Florian Straetmanns, Beate Niemeier, Tobias Warkentin, Barbara Schmidt. Nicht auf dem Bild: Jonas Schmeißner.

 

DIE LINKE Bielefeld freut sich auf neue Mitglieder: Jetzt Mitglied werden


Oder zum Reinschnuppern die wöchentliche Rundmail bestellen, dann kurze Mittelung an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.