Afrin verteidigen – deutsche Kriegsbeteiligung stoppen PDF Drucken E-Mail
Montag, den 26. März 2018 um 20:15 Uhr

DIE LINKE beteiligt sich an der Demonstration am 24. März

Frieden Afrin20180324 Guelcan-Turan DIDFFrieden Afrin Demo 20180324LinkeUnter diesem Motto demonstrierten am Samstag, 24. März 2018 über 1000 Menschen gegen den Angriff des Nato-Mitgliedes Türkei gegen den nordsyrischen Kanton Afrin. Im Focus der Demonstranten stand die indirekte Kriegsbeteiligung Deutschlands durch die Rüstungsexporte in die Türkei. Der DGB-Kreisvorsitzender Friedel Böhse aus Herford verwies darauf, dass diese Exporte im 1. Quartal 2018 einen größeren Umfang hatten, als im Vorjahr. Mehrere Redner forderten Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei, wie sie seit einigen Jahren auch gegen Rußland nach der Annexion der Krim verhängt werden. Ein weiterer Punkt war die Kritik an den polizeilichen und juristischen Drangsalierungen gegen kurdische Aktivisten in Deutschland. An der Demonstration waren neben Menschen kurdischer Herkunft sowie türkischer Erdogan-Kritiker auch viele Mitglieder der LINKEN, darunter viele aus dem Kreisverband Bielefeld. Die Demonstration startete um 14.30 Uhr am Hauptbahnhof und endete gegen 16.30 Uhr an der Kuhlo-Realschule.

Der Aufruf zur Demonstration ist hier zu finden.

 Afrin Demo 2018-03-24 PKK-Verbot