Befristung und Leiharbeit stoppen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 17. September 2015 um 20:13 Uhr

Deine Stimme gegen Befristung und Leiharbeit


1.mai2015bJede 2. Neueinstellung in NRW ist befristet, die Leiharbeit bleibt auf hohem Niveau und Werkverträge ersetzen tarifliche Arbeitsplätze.

Damit muss Schluss sein, meint DIE LINKE.

 

Im Rahmen der Kampagne „Das muss drin sein“ sammeln Mitglieder der LINKEN Unterschriften gegen sachgrundlose Befristungen und Leiharbeit.

 

Hier: Unterschreiben gegen Befristung & Leiharbeit

 

"Befristung und Leiharbeit wird gerne verkauft als „Flexibilität“ oder „Chance“ imlogodasmussbielefeld Arbeitsleben. Das ist aber nicht der Fall! Durch diese Art der Anstellung kann keine Sicherheit entstehen. Langfristige Lebensplanung ist nicht möglich, wenn man nicht weiß ob man im nächsten Jahr noch eine Stelle hat. Politik und Gesellschaft wollen das junge Menschen Familien gründen und Kinder in die Welt setzen.

Solange sie jedoch in befristeten Arbeitsverhältnissen stecken oder als Leiharbeiter rumgereicht werden, ist eine Familienplanung kaum möglich!

 

Darum fordern wir die Abschaffung von sachgrundloser Befristung und Leiharbeit!

 

 

Sichere und langfristige Arbeitsverhältnisse müssen geschaffen werden, damit jeder das Recht und die Möglichkeit hat seine Zukunft zu planen und zu gestalten!"

 

Jonas Schmeißner

 

 

Kampagne "Das muss drin sein": Wer aktiv an der Planung weiterer Aktionen mitmachen möchte ist herzlich eingeladen! Das nächste Gruppentreffen ist der 22. September um 19 Uhr.

Info unter: : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. / Tel.: 0521-86611

 

Bild: Infostand auf 1. Mai Kundgebung des DGB