Rat und Bezirke

Leider gibt es zurzeit technische Probleme mit dem eigenständigen Internet-Server der Ratsfraktion. Bis ein neuer Internetserver in Betrieb genommen werden kann, gibt es hier auf dem Server vom Kreisverband DIE LINKE. Bielefeld aktuelle Informationen von der Ratsfraktion.


 



PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 21:34 Uhr

 

Synagoge statt Mozartstraße

Die Linke begrüßt die Umbenennung der Stadtbahnhaltestelle

 

Peter Ridder-Wilkens, Vorsitzender der Linksfraktion in der Bezirkvertretung Bielefeld MitteDie Linke Bielefeld begrüßt die Initiative des Presbyteriums der Neustädter Marien-Kirchengemeinde, die Stadtbahnhaltestelle Mozartstraße in Synagoge umzubenennen. „Die Umbenennung setzt ein symbolisches Zeichen, dass jüdische Kultur und eine lebendige jüdische Gemeinde in Bielefeld willkommen sind“, so Peter Ridder-Wilkens, Fraktionsvorsitzender der Linken im Bezirk-Mitte.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken E-Mail
Montag, den 08. Februar 2010 um 21:44 Uhr

Tempo 30 im Bielefelder Westen

Die Linke unterstützt Anwohnerinitiative Dornbergerstraße

 

peter ridder-wilkens, mitglied der bezirksvertretung bielefeld-mitte für die Partei DIE LINKEIn der letzten Sitzung der BZV Mitte wandten sich Anwohner der Dornbergerstrasse an die Bezirksvertretung mit der Bitte, die untere Dornbergerstrasse (Abzweigung von der Wertherstraße) in eine Tempo 30 Zone umzuwandeln. Sie begründen ihr Anliegen durch die Parkplatzsituation, die eine höhere Geschwindigkeit nicht zulässt.

Die Anwohner überreichten den Bezirksvorsteher eine Liste mit Unterschriften. DIE LINKE begrüsst diese Forderung ausdrücklich und wird die Anwohner dementsprechend unterstützen. Peter Ridder-Wilkens, Fraktionssprecher der Linken: „Wir fordern seit langem die Einrichtung einer Tempo 30 Zone im gesamten Bielefelder Westen, um die Lebensqualität und die Verkehrssicherheit für die Bürger zu verbessern. Darüber hinaus leistet die Stadt einen Beitrag zum Klimaschutz". Die Einrichtung einer Tempo 30-Zone im Westen als Modellprojekt wäre seiner Meinung nach kurzfristig und ohne Kostenaufwand zu verwirklichen.

 
PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 03. Februar 2010 um 19:04 Uhr

DIE LINKE im Rat lehnt höhere Eintrittspreise für Schwimmbäder ab

onur ocak, mitglied des bielefelder stadtrat fü die linke DIE LINKE hat dem Antrag im Schulausschuss, der eine Erhöhung der Nutzungsgebühren für Schulschwimmbäder um durchschnittlich 15,88% vorsieht, nicht zugestimmen. „Den Sportvereinen und Schülergruppen massiv in die Taschen zu greifen ist einfach skandalös!“ erklärt Onur Ocak (22 Jahre), stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Schul- und Sportausschuss. „Es ist unerklärlich, warum bei einer elementaren Betätigung wie Schul-und Vereinssport der Preishammer ausgepackt wird!“

Weiterlesen...
 
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Strauch   
Montag, den 01. Februar 2010 um 21:21 Uhr

Linke fordert öffentliche Diskussion über Auftragsvergabe in Bezirk Mitte

Peter Ridder-Wilkens, Mitglied der Bezirksvertretung Bielefeld-Mitte für die Partei DIE LINKEN48.000 € gab die Stadt 2009 für die Vergabe zur Weiterentwicklung von Bebauungs-plänen  im Bezirk Mitte an private Planungsbüros aus. Die Bauverwaltung fühlt sich dadurch nicht entlastet, da die Aufträge nur unzureichend ausgeführt werden und sie umfangreich nacharbeiten muss.


Weiterlesen...
 
Gelebte Demokratie braucht kurze Wege PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Strauch   
Donnerstag, den 28. Januar 2010 um 17:43 Uhr

Die Stadtteilgruppe Die Linke in Schildesche spricht sich
gegen die aktuellen Sparvorschläge der Grünen aus, die unter anderem die Zusammenlegung von Bezirksämtern beinhalten.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL