Email Drucken

Termine

Veranstaltung 

Titel:
Der Staat Erdoğan - Veranstaltung vom sds
Wann:
15.11.2017 18.00 Uhr
Kategorie:
Bielefelder Termine

Beschreibung

 

vom SDS an der Uni Bielefeld bieten wir im Rahmen des „Linken Semesterstarts“ eine Veranstaltung an, zu der jedoch auch liebend gerne „externe“ Gäste kommen dürfen! Wäre daher toll, wenn man das vielleicht als Hinweis im nächsten Rundbrief aufnehmen könnte!
 
15. November 2017, 18 Uhr, Uni Bielefeld Raum X-E0-207 (Neubau, Erdgeschoss, Raum ist ausgeschildert)
Der Staat Erdoğan
 
"Der Staat Erdoğan. Der Wandel der Türkei von einer parlamentarischen Demokratie in eine islamistische Diktatur.  Seit knapp 14 Jahren ist Recep Tayyip Erdoğan an der Macht und strebt nach Alleinherrschaft. In dieser Zeit hat sich die einst kemalistische Republik in einen quasi Ein-Mann-Staat unter ihm verwandelt. Für den wirtschaftlichen Aufschwung in seinem Land und für das vermeintlich starke Auftreten auf der internationalen politischen Bühne wird er von seinen Anhängern gefeiert. Welchen Preis die Türkei jedoch zahlen musste, um das zu werden, was sich Erdoğan und seine AKP (Ahlaksız Kapitalist Partisi) von der neuen Türkei erhofften, ist eine von demokratischen Gesichtspunkten aus betrachtete Katastrophe. Unter ihm wird ein rücksichtsloser Kampf gegen politische Gegner und kritische Medien geführt. Gerichte werden entmachtet. Es finden Säuberungsaktionen im ganzen Land statt. Im Südosten des Landes tobt dazu auch noch ein Krieg, nicht nur gegen die PKK sondern gegen die kurdische Minderheit als solche, sofern sie sich nicht seiner Herrschaft unterordnet. Wäre dies nicht genug, wird auch noch islamistischer Terror vom türkischen Geheimdienst unterstützt. Aber auch abseits der politischen Ereignisse initiiert Erdoğan eine Reislamisierung, die sich tief auf den Alltag des Landes sowie seine Kultur und Lebensformen auswirkt."
 
Der Vortrag wird gehalten von einem Genossen, der aus der Türkei stammt und diesem Sommer in der Grenzregion Türkei-Syrien unterwegs war